1. Klingt wie einer der sich bei Schlag den Raab damals beworben hat, nen Fulltimejob dazu noch Hobbys, Familie und natürlich noch wird noch fast jeden Tag Sport nebenbei betrieben.

  2. Dann aber bitte auch nebenbei für zwei, besser drei Organisationen ehrenamtlich arbeiten, vegan leben und sich ab und zu mal zur Sühne selbst auspeitschen. Was sollen denn sonst die Leute denken? Wie unvollständig würde denn sonst der Lebenslauf aussehen?

  3. Ich habe immer das Gefühl, man sucht sich für solche Artikel extra irgendwelche Finanzlaien, die aber trotzdem extrem gut verdienen. Man könnte glatt unterstellen, dass die Bank diesen Artikel gesponsert hat. In dem Sinne:„Schaut her, wir als Bank denken mit für euch und melden uns bei euch, falls ihr kein Plan von Finanzen habt.“ Für mich klingen solche Artikel lediglich wie Bankwerbung für Gutverdienende.

  4. Naja lieber ein teuren Sparplan in einen breitgestreuten Fond als gar keinen Sparplan und alles auf dem Tagesgeldkonto. Zweiteres ist leider sehr oft die Realität in Deutschland.

  5. Unpopuläre Meinung: dagegen ist nichts zu sagen. Zwei Gründe dafür: nicht jeder kennt sich mit allem aus. Statt Zeit zu investieren um sich zu informieren investiert man Geld und lässt es jemanden anderen tun. Außerdem gibt es den Leuten ein besseres Gefühl. Man muss ja auch noch gut schlafen können mit seinen Investments. Dort wird sich der Manager schon kümmern. Gewinnmaximierung ist einfach nicht für jeden die Priorität.

  6. Vor allem spart er jetzt 8k im Monat und es kommen 15k rein. Heißt das er kloppt jeden Monat 7k raus oder wächst sein Girokontovermögen immer weiter?

  7. Bei dem Einkommen kann er sich auch den teuren Fonds holen, der quasi nur ein MSCI World mit hoher Gebühr ist, die Hälfte der Redite an die Bank abgeben, und wird dennoch keinerlei finanzielle Probleme haben

  8. Kann dir hier Scalable Capital empfehlen, mega easy, einfach in einen MSCI World + MSCI EM oder in nen All-World ETF investieren. Hab auch mal aus Interesse nen kleinen Fond bei der Bank gemacht (ohne DCA) aber die Gebühren sind echt extrem hoch im Vergleich zu Scalable Capital. Steck dein Geld also lieber in nen guten Online-Broker wie Scalable Capital, unterliegt den gleichen Regularien und es steht eine Deutsche Bank dahinter (Baader Bank).

  9. Besser so rum als (zu glauben) top über Anlage bescheid zu wissen, aber kein Geld zum Anlegen verdienen :-D Ich würd's eher so machen wie er...

  10. Tldr: freier Berater mit etablierten Kundenstamm bekommt normalen Tagessatz... Übrigens auch bei deutschen Firmen, glaub das sollte nur exotischer klingen

  11. Mein Arbeitgeber zahlt €1000 pro Tag (€125 pro Stunde) also was er bekommt is ziemlich normal wenn du diese Kunden finden kannst.

  12. Ja 115 Euro - wahrscheinlich mehr weil er nicht 12 Monate 40 Stunden berechnet - zahlen wir für IT Hiwis insofern ist das jetzt nicht die Welt

  13. Dejan, 44, ist Softwarearchitekt und kommt mit seiner Frau auf 15.000 Euro netto im Monat. Genauso viel gibt die Familie im Jahr für Urlaube aus.

  14. Clickbait Titel.. Er und seine Frau verdienen gemeinsam so viel und sind zudem selbstständig. 132 USD Stundenlohn ist in der Branche nun echt nicht viel und wenn er das als selbstständiger einnimmt und echt viel buckelt dann ist so ein Gehalt auf einmal nicht mehr soo aus der welt

  15. Sehe ich auch so. Er trägt unternehmerisches Risiko (schlechte Auftragslage z.B.) und bei längerer Krankheit ist er auch viel schlechter abgesichert als Angestellte. Das hoch wirkende Netto ist (a) gemeinsam mit seiner Frau, die Brutto viel weniger verdient, veranlagt und (b) fehlen da bei ihm als Selbstständiger viele Vorsorgeabgaben (Rente, Krankenversicherung…), so dass sein „Netto“ nicht ganz vergleichbar ist.

  16. Klingt wie die meisten dieser Zeit.de-Artikel erfunden. Warte eigentlich auf einen ähnlichen Skandal wie beim Spiegel.

  17. Bei einem Abbild der Gesellschaft geht es nicht nur um die Armen, Normalos oder Vermögenden, sondern auch um Einkommensreiche. Wo ist das Problem?

  18. Er hat schon recht was die Unflexbilität von deutschen Unternehmen betrifft und den geringen Stellenwert den KI bei uns inne hat. Deutsche Berater schmeißen gerne mit den Buzzwords um sich, haben aber überhaupt keine Ahnung davon und deshalb gehen die Firmen dann diesen auf den Leim und holen sich die HANA Cloud von SAP für ML. HANA selbst ist nicht schlecht, aber es ist einfach viel zu closed, dh. bei neuen Trens haste dann ne Architektur die mit nichts kombatibel ist. Dementsprechend sind die Gehälter für irgendwelche SAP oder Salesfore Consultants gigantisch hoch und die für Data Scientist oder Data Engineers lächerlich gering in DE, außer bei den IGMs oder Pharmariesen im Verhältnis zu den Staaten.

  19. 130 die stunde ist jetzt kein schnapper aber auch nicht völlig unerhört teurer (angenommen er taugt was). usd kurs hilft natürlich.

  20. Wo geht sein Geld hin? 330k abgezahltes Haus von vor 15 Jahren, 300k auf dem Sparkonto, dazu 100k Überschuss im Jahr. Ausgaben: 15k Urlaub.

  21. Ich habe die Verschwörungstheorie das Zeit aktiv solche Sachen pusht um das Bild von "den bösen Reichen" weiter zu zeichnen. Immer tauchen bei den Gehaltschecks nur Sonderfälle auf - CEO mit 33, 20 Häuser mit 18 geerbt, Millionär mit 16. Praktisch das Gleiche was die Bildzeitung mit einigen Minderheiten betreibt, nur in die andere Richtung.

  22. Ist halt Clickbait. Das würde ich gar nicht als Verschwörungstheorie sehen. Der Durchschnittsverdiener würde sicher nicht so viele Klicks generieren und hier auf Reddit auch nur 3 Kommentare.

  23. Dito. Recht linkslastige Zeitung, aber nur die <<1%er? Nicht mal die Erzieherin von nebenan, sondern fünfstellig im Monat als Pharmareferent, Data Scientist und Co? Finde ich auch auffällig.

  24. Solang sich das Verdienstprinzip (€ pro Klick/Impression) nicht ändert, gilt immer „Mehrheit“ ansprechen mit Clickbait.

  25. Kunden in den USA. Privat-PKW als Firmenwagen in DE absetzen. Genau deshalb bin ich auch selbständig. Als Angesteller bist einfach der Trottel, der sich mit der Finanz streiten darf, ob eine Augenlaser-OP um € 5k bei 5 Dioptrien medizinisch notwendig und eine außergewöhnliche Belastung ist. Als Selbstständiger kannst die Finanz zumindest so bescheissen, wie sie Dich als Angestellter bescheissen würde. Dreckssystem, is halt so.

  26. Mit 220k brutto auf 150k netto? Selbst wenn er keine Umsatzsteuer zahlt müsste er doch Gewerbesteuer und entweder Einkommenssteuer oder Körperschaftssteuer und Kapitalertragssteuer zahlen. Oder sehe ich hier irgendwas falsch?

  27. Richtig. Er zahlt keine Umsatzsteuer weil die Leistung in/für USA Firmen geleistet wird. Angenommen er arbeitet unter einer GmbH: Körperschaftssteuern wären ja 30%. 220k * 0,7 sind ca. 150k, das kommt hin. Aber was fehlt ist die Einkommenssteuer was nochmal 45k ausmachen würde. Wenn er Einzelunternehmer ist sieht das nochmal anders aus. Da wäre es ca. 134k netto im Jahr oder 11k im Monat. Ohne Kinderfreibeträge. Also das kommt schon hin.

  28. Könnte als Freiberufler gelten und da er sicherlich einiges steuerlich absetzen kann, könnte ca. 30% Steuern schon stimmen

  29. Bin selbst Senior Software Architekt... Der Typ scheint keine Ahnung zu haben oder stellt die Dinge bewusst falsch dar, um es vermeintlich einfacher zu machen. Software auswählen die ZUEINANDER passt? Javascript goo brrr, mein Freund. Wir nutzen das gerne um zu erklären was wir eigentlich tun, daher noch kein No-Go, aber sus. Defakto geht alles irgendwie. Es geht darum, dass die Software zu den Anforderungen passt. Das man Probleme löst, die nicht trivial sind, z.B. wie sorge ich dafür, dass eine Abrechnung in einem verteilten System immer in sich schlüssig ist, wie können Millionen von tweets gleichzeitig gelesen werden etc.. Klingt einfach, ist der Horror.

  30. Glaub das kommt von den 6 Monats Projekten. Er verdient quasi 220k als quasi Festangestelter SWA, das ist jetzt ziemlich normal für US.

  31. Er dürfte eine sog. "sonstige Leistung" nach dem Umsatzsteuergesetz erbringen. Diese Leistungen sind, wenn der Auftraggeber in den USA sitzt, in Deutschland nicht umsatzsteuerbar. Der Leistungsempfänger in den USA schuldet die Umsatzsteuer und hat sie an die US-Finanzbehörden abzuführen, er muss nur einen entsprechenden Hinweis auf seine Rechnungen schreiben (§ 3a Abs. 2 UStG). Seine Einnahmen unterliegen also nicht der Umsatzsteuer, aber natürlich der Einkommensteuer. Das passt so schon.

  32. Wenn du sonstige Dienstleistungen (Beratertätigkeit) erbringts und der Empfänger ein in den USA ansässiges Unternehmen ist, muss die USt. an das Finanzamt in den USA bezahlt werden. Da er dort aber dort nicht gemeldet ist, sondern sein Unternehmen von Deutschland aus führt, geht die Steuerschuld an den Leistungsempfänger über.

  33. Was soll da dran stutzig machen? 220 000 € als Selbstständiger sind wenig. Bei 1900 Arbeitsstunden pro Jahr, hat er 115 € Stundensatz. Das ist ziemlich günstig. Sein Vorteil ist, dass er halt keine Kosten hat, die man sonst als Selbstständiger hat.

  34. 220k Umsatz ist auch als Selbstständiger nicht wenig, aber auch nicht ungesehen viel. Es gibt sicher Leute die das 3-fache als Freiberufler verdienen, aber auch viele die viel weniger verdienen.

  35. Das mit den 0 Steuern kommt mir etwas komisch vor… müsste man dann nicht in den USA steuern zahlen oder ist das ein giga loophole? Ich sollte dann auch meinen US Arbeitgeber fragen mich lieber extern in den USA anzustellen… Die Zahlen wirken jetzt nicht giga hoch für die Jahre an Erfahrung und den Bereich. Die Erklärungen in dem Artikel sind da aber sogar etwas cringe…

  36. Liest sich wie eine "normale" Gutbürgerliche Familie. Der Typ bedient eine Nische und bekommt wg. der amerikanischen Kunden ein für die USA niedriges Gehalt. Softwarearchitekten in den USA, vorallem im Silicon Valley sind bei ca. 800K US$ in der Spitze. Der Kandidat ist also ein klassischer Niedriglöhner. Nur so zur info.

  37. Was stört Dich denn? Gibt nunmal Jobs, wo man viel verdient. Meine Freundin und ich kommen auch auf etwa 11000 netto. Augen auf bei der Berufswahl würde ich sagen, es ist allgemein bekannt wo man viel verdient und wo wenig.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

News Reporter